Hundesteuer


Sie möchten sich einen Hund zulegen? Dann vergessen Sie bitte nicht, ihn innerhalb einer Frist von zwei Wochen anzumelden, denn die Haltung eines Hundes ist steuerpflichtig.

Für die Anmeldung des Hundes benutzen Sie bitte den Vordruck, den Sie unter Downloads finden. Mit demselben Vordruck können Sie Ihren Hund auch wieder abmelden, falls Sie ihn verkaufen oder er gestorben ist. Auch hierbei bitten wir Sie, die Frist von zwei Wochen einzuhalten.

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Hundehalter und -halterinnen von der Steuerpflicht befreit oder können eine Steuerermäßigung beantragen. Die Mitarbeiterinnen des Amtes für Finanzen und Liegenschaften geben Ihnen gerne nähere Auskünfte dazu.

Nachdem Sie Ihren Hund angemeldet haben, erhalten Sie einen Hundesteuerbescheid. Außerdem bekommen Sie eine Steuermarke, die Ihr Hund am Halsband tragen soll.

Übrigens:
Je nachdem wie groß oder wie schwer Ihr Hund wird bzw. welcher Rasse er angehört, müssen Sie ihn außerdem beim Ordnungsamt der Gemeinde Everswinkel anmelden. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Hundehaltung - Große Hunde und Hundehaltung - Besondere Hunde.

Ortsrecht

  • Hundesteuersatzung

Rechtsgrundlagen allgemein

  • Kommunalabgabengesetz (KAG) für das Land Nordrhein-Westfalen
  • Landeshundegesetz (LHundG)

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Die Anmeldung des Hundes ist gebührenfrei.
Die Hundesteuer beträgt jährlich:
  • 55,00 € – wenn nur ein Hund gehalten wird,
  • 72,00 € je Hund – wenn zwei Hunde gehalten werden,
  • 87,00 € je Hund – wenn drei oder mehr Hunde gehalten werden,
  • 439,00 € je Hund – wenn ein gefährlicher Hund gehalten wird,
  • 550,00 € je Hund – wenn zwei oder mehr gefährliche Hunde gehalten werden.

Downloads (Formulare / Informationen)

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Steuern, Gebühren, Abgaben

Am Magnusplatz 30
48351 Everswinkel

E-Mail: kaemmerei@everswinkel.de