Osterfeuer


Zu Ostern ist es in Everswinkel wie in vielen anderen Orten schöne Tradition, Osterfeuer zu veranstalten. Osterfeuer sind ein beliebter Treffpunkt für Groß und Klein, und sie dienen der Brauchtumspflege.

Einige Regeln sind dabei zu beachten:

  • Osterfeuer sind öffentliche Brauchtumsveranstaltungen; ein Feuer im eigenen Garten dagegen ist nicht gestattet.
  • Osterfeuer müssen beim Ordnungsamt der Gemeinde Everswinkel angemeldet werden.
  • Verbrannt werden darf nur unbehandeltes Holz wie Baum- und Strauchschnitt aus dem Garten.
  • Osterfeuer dürfen niemals zur Abfallbeseitigung missbraucht werden; Haus- und Sperrmüll, Reifen und Plastikabfälle haben im Osterfeuer nichts zu suchen!
  • Auch ganz wichtig: Kleintiere wie Wildbienen, Kröten oder Igel halten so einen Reisighaufen für ein gutes Versteck. Damit sie rechtzeitig vor dem Entzünden fliehen können, sollte das Brennmaterial am Tag zuvor noch einmal umgeschichtet werden.
Und natürlich müssen Sie stets gewährleisten, dass Anwohner nicht belästigt und Personen oder benachbarte Grundstücke nicht nicht durch Rauch oder Funkenflug gefährdet sind. Mindestens 100 Meter Abstand zwischen der Feuerstelle und dem nächsten Gebäude sind darum Pflicht. Völlig tabu beim Anzünden sind Brandbeschleuniger wie z.B. Benzin – das ist viel zu gefährlich. Selbstverständlich muss das Osterfeuer immer beaufsichtigt sein, und einfache Löschmittel wie Sand, Schaufeln und Decken sollten bereit stehen.

Und zum Schluss die restliche Glut löschen und mit Erde gegen Funkenflug abdecken.


Rechtsgrundlagen allgemein

  • Landesimmissionsschutzgesetz

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Am Magnusplatz 30
48351 Everswinkel

E-Mail: ordnungsamt@everswinkel.de